> Hauptseite > Lehrplan Grundlagenfach Mathematik
> Lehrplan Schwerpunktfach Mathematik
> Lehrplan Ergänzungsfach Mathematik


Lehrplan Schwerpunktfach Mathematik

Stand: Dezember 2003

1 Allgemeines / Stundendotation

Das Fach Mathematik wird als Grundlagenfach für alle Schülerinnen und Schüler angeboten. Ergänzend zum Grundlagenfach kann das Schwerpunktfach Physik und Anwendungen der Mathematik (PAM) oder das Ergänzungsfach Anwendungen der Mathematik gewählt werden. Es ist in allen drei Fächern möglich, eine Maturaarbeit zu schreiben.

Semesterlektionen

1M-Klasse

2M-Klasse

3M-Klasse

4M-Klasse

Schwerpunktfach

-/-

4/4

4/4

5/5

 

2 Bildungsziele / Leitideen

2.1 Allgemein

Der Mathematikunterricht vermittelt den Schülerinnen und Schülern Einblick in ein formales intellektuelles Gedankengebäude, das primär in Naturwissenschaften und Technik, aber auch in anderen Lebensbereichen zur modellhaften Beschreibung und Quantifizierung verschiedener Sachverhalte dient.

Der Mathematikunterricht vermittelt den Schülerinnen und Schülern einen Einblick ...

Der Mathematikunterricht leistet auch einen Beitrag ...

2.2 Kenntnisse

Die Schülerinnen und Schüler

2.3 Fertigkeiten

Die Schülerinnen und Schüler können

2.4 Haltungen

Die Schülerinnen und Schüler sind bereit,

3 Lernziele, Lerninhalte und Methoden (Teil: Anwendungen der Mathematik)

Im Teil "Anwendungen der Mathematik" können in Ergänzung zu den Grundlagen vertiefte Kenntnisse, Fertigkeiten und Haltungen im Fach Mathematik erworben werden. Zudem werden neue Gebiete und Themen erschlossen, welche im Rahmen des Grundlagenunterrichtes höchstens gestreift werden können. Im weiteren werden fächerübergreifend verschiedene Anwendungen mathematischer Gesetzmässigkeiten behandelt. Das Schwerpunktfach PAM spricht vor allem mathematisch, naturwissenschaftlich und technisch interessierte Jugendliche an.

3.1 Lernziele

Anhand einiger Themenkreise soll dem Schüler / der Schülerin ein vertiefter Einblick in die Arbeitsweise der Mathematik gegeben werden. Es sollen neue Modelle vorgestellt und Interpretationen der Modellergebnisse (Anwendungen) aufgezeigt werden.

Im zweiten Teil soll das Zusammenspiel zwischen Sammeln von Daten (Experiment), mathematische Fomulierung (Modellierung) und Vorausberechnung (Prognose) teilweise zusammen mit der Physik intensiviert werden.

3.2 Lerninhalte

Eine Unterteilung in zwei Teile:

1. Teil

Während den ersten drei Semestern beträgt die Stundenzuteilung vier Semesterlektionen. Dabei sollen die folgenden Gebiete verbindlich behandelt werden:

Zusätzlich soll im Verlauf der ersten beiden Semestern verbindlich Geometrie des dreidimensionalen Raumes unterrichtet werden. Damit soll das räumliche Vorstellungsvermögen entwickelt werden.

2. Teil

Die Stundenzuteilung beträgt durchgehend zwei Semesterlektionen. Dabei sollen die folgenden drei Gebiete verbindlich behandelt werden:

Aus der folgenden Liste von Themen können einige beliebig ausgewählt werden (in beiden Teilen).

3.3 Methoden

Die Theorie der behandelten Gebiete wird systematisch aufgebaut. Mit stufengerechten Beweisen wird das abstrakte Denkvermögen einerseits und mit dem Lösen von konkreten Aufgaben werden das Verständnis und mathematische Fertigkeiten anderseits geschult. Durch den Einsatz eines leistungsfähigen Taschenrechners wird ein zusätzlicher experimenteller Zugang zum behandelten Stoff geschaffen.

3.4 Bemerkungen

Querbezüge zu anderen Fächern

Im zweiten Teil soll eine enge Zusammenarbeit mit der Physik erfolgen.

4 Schlussbemerkungen

4.1 Benotung

4.2 Maturaprüfung

Die Maturaprüfung umfasst grundsätzlich den gesamten Stoff des Grundlagenfaches mit Schwergewicht auf den Gebieten Analysis, Vektorgeometrie und Stochastik. Sowohl in der schriftlichen als auch in der mündlichen Prüfung werden diese Stoffgebiete geprüft. Pro Jahrgang wird in der Regel etwa die Hälfte der schriftlichen Maturaprüfung gemeinsam erstellt.

Die Maturaprüfung umfasst den gesamten Stoff des Schwerpunktfaches. Sowohl in der schriftlichen als auch in der mündlichen Prüfung werden alle Stoffgebiete geprüft.

> Hauptseite